Praxis für Homöopathie Karen Lutze in Darmstadt, Heilpraktikerin, Homöopathie für Ihre Gesundheit

Mit Freude und Genuss essen. Homöopathie für die Verdauung.

Nach jedem Essen entstehen bei Ihnen Magenschmerzen. Auch mit einer Übelkeit dabei. Ihr Bauch ist schmerzhaft gebläht. Nichts erleichtert diese Schmerzen. Keine Mahlzeit ist für Sie mehr ein Genuss…

Dann wurde Ihnen empfohlen, bestimmte Nahrungsmittel weg zu lassen. Sie haben das Eine und das Nächste und das Dritte weggelassen. Geht es Ihrem Bauch nun besser?

Die Homöopathie bietet Ihnen eine Alternative, da bei der homöopathischen Behandlung die Heilung von innen heraus angestrebt wird. Das Ziel ist zusätzlich zur Behandlung von Magen und Darm auch eine Ausheilung oder deutliche Abmilderung der zugrunde liegenden Unverträglichkeiten gegen Nahrungsmittel. Damit Ihre Ernährung nicht mehr Ihren Alltag bestimmt.

Nach einer erfolgreichen homöopathischen Behandlung können Sie wieder unbeschwert essen, und Ihr Darm fühlt sich trotzdem wohl und ist gesund.

Haben Sie Fragen? Dann freue ich mich über Ihren Anruf. Ich berate Sie gerne.

Mit den folgenden Diagnosen zu Verdauungsbeschwerden kommen Patient_innen typischerweise in meine Praxis:

Und nun noch ein paar Beispiele aus der Homöopathie...

Aufstoßen durch fettes Essen. Pulsatilla pratensis.

Nach fettigem Essen müssen Sie sehr unangenehm sauer aufstoßen. Und dann kommen noch Magenschmerzen hinzu. Die können zu richtigen Magenkrämpfen mit starker Übelkeit werden. Wenn es besonders schlimm ist, dann hören die Schmerzen erst auf, wenn Sie sich übergeben haben…

Kennen Sie diese Art von Beschwerden ausgelöst durch fettes Essen? Wenn ja, dann könnte Ihnen das homöopathische Medikament Pulsatilla pratensis eingenommen entsprechend einer homöopathischen Therapie helfen.

Können Sie sich vorstellen, wie es wäre, wenn Sie sich nach jeder Mahlzeit einfach nur wohlig satt fühlen würden?

Völlegefühl durch Roggenbrot. Kalium carbonicum.

Sie essen Roggenbrot und Ihr Magen fühlt sich sofort absolut voll an. Sie verspüren ein schmerzhaftes, spannendes Gefühl quer über den Magen. Hinzu kommt das saure Aufstoßen und ein Gefühl von Übelkeit fast bis zum Erbrechen. Die Folge ist dann, dass Sie einen sehr schwierigen Stuhlgang haben?

Auch gegen diese Art von Verdauungsbeschwerden gibt es ein homöopathisches Medikament: Kalium carbonicum.

Wäre das nicht eine große Erleichterung? Nach einer erfolgreichen homöopathischen Behandlung können Sie alles was Sie lecker finden essen, und Ihr Magen und Darm fühlen sich trotzdem wohl und sind gesund.

Entspricht dies auch Ihrem Beschwerdebild oder zeigt sich die Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Ihnen ganz anders? In einer homöopathischen Behandlung von Verdauungsbeschwerden kommen durchaus auch andere homöopathische Medikamente zum Einsatz. Je nach Beschwerdebild verordne ich die entsprechende homöopathische Arznei, um die körpereigenen Selbstheilungkräfte zu stimulieren. Mit dem Ziel, dass meine Patient_innen wieder sorglos und genussvoll schlemmen können.

Erbrechen durch Eier. Ferrum metallicum.

Wenn Sie irgendetwas mit Ei gegessen haben, müssen Sie sich sofort übergeben. Zusätzlich haben Sie dann noch ein schreckliches, krampfartiges Drücken im Magen. Und dann kommt noch der wundmachende Durchfall hinzu?

Haben Sie eine Allergie gegen Hühnereiweiß? Wenn sich Ihre Allergie durch die oben beschriebenen Beschwerden zeigt, dann könnte Ihnen das homöopathische Medikament Ferrum metallicum eingenommen entsprechend einer homöopathischen Therapie helfen.

Stellen Sie sich vor, wie es wäre, dann in einem Restaurant vollkommen sorglos essen zu können?

Zeigt sich Ihre Allergie durch andere Beschwerden? Kein Problem für die Homöopathie, da es mehrere hundert verschiedene homöopathische Arzneien gibt, die jeweils bei einem anderen Beschwerdebild helfen. Ziel meiner Behandlung ist immer, eine deutliche Abmilderung der Beschwerden bis hin zur Heilung.

Magenkrämpfe durch Weißbrot. Sepia succus.

Nach dem Essen von Weißbrot bekommen sie ein schreckliches krampfartiges Magendrücken. Zusätzlich müssen Sie noch Aufstoßen und auch dieses Aufstoßen tut weh. Und das führt dann etwas später zu einem lauten Rumpeln im Bauch. Der Durchfall der dann kommt schwächt Sie total?

Das homöopathische Medikament Sepia succus eingenommen entsprechend einer homöopathischen Therapie könnte Sie von diesen Beschwerden befreien. Wäre das nicht wunderbar? Wie würde das Ihr Leben verändern?

Patient_innen in meiner Praxis kennen diese Erleichterung, wenn die Verdauungsbeschwerden sich deutlich verbessern oder sogar verschwinden. Das Essen wird dadurch wieder mehr zum Genuss - leichter und entspannter.

Starke Übelkeit durch Milchprodukte. Calcium carbonicum.

Sie essen Milchprodukte und es wird Ihnen unglaublich übel. Diese Übelkeit kommt direkt nach dem Essen. Die Übelkeit ist so stark, dass Sie sich teilweise übergeben und oft fast übergeben müssen. Es steigt Ihnen regelrecht im Hals hoch. Oft kommen dann noch heftigste Magenkrämpfe hinzu. Für die nächsten Stunden geht es Ihnen richtig schlecht?

Und nun nehmen Sie das homöopathische Medikament Calcium carbonicum entsprechend einer homöopathischen Therapie: Die Beschwerden werden leichter oder sind einfach weg. Sie essen unbeschwert eine mit Käse überbackene Pizza oder ein leckeres Sahneeis?

Wäre das nicht befreiend? In meiner Praxis habe ich die Befreiung durch eine homöopathische Behandlung bei Patient_innen erlebt. Hierbei können durchaus auch andere homöopathische Medikamente als Calcium carbonicum in Frage kommen, da die Arzneien immer entsprechend Ihrer persönlichen Beschwerden ausgewählt werden.

Heftiger Durchfall durch Obst. China officinalis.

Das Ganze beginnt mit Magenkrämpfen direkt nach dem Essen von Obst und einem schmerzhaft geblähte Bauch. Im Oberbauch spüren Sie eine deutliche Spannung. Und dann kommen die heftigen Durchfälle hinzu. Diese Durchfälle machen Sie schlapp und kraftlos. Der Tag ist gelaufen?

Stellen Sie sich nun vor, Sie würden das homöopathische Medikament China officinalis entsprechend einer homöopathischen Therapie einnehmen und die Beschwerden wären nur noch ganz leicht oder einfach weg.

Stellen Sie sich vor, wie Sie gedankenlos frisches Obst essen?

Können Sie sich das vorstellen? In meiner Praxis haben Patient_innen die Erfahrung bereits gemacht. Da die Homöopathie entsprechend der individuellen Symptomatik verordnet wird, kommen allerdings auch andere homöopathische Medikamente als China officinalis bei Fructoseintoleranz oder einer Allergie gegen Obst in Frage.

Und ein wichtiger Hinweis zum Schluss

Ich empfehle keine Selbstbehandlung und bitte Sie folgendes zu beachten: Alles was eine Wirkung hat, kann sich auch in eine negative Wirkung verwandeln. Dies bedeutet, dass auch homöopathische Arzneien zu viel, zu lange und in zu niedriger Potenz eingenommen, zu Ihrem eigenen Schaden oder den Ihrer Lieben führen können.

Aus diesen Gründen sollte eine homöopathische Behandlung, die länger als 3 bis 4 Tage dauert, immer von Therapeut_innen begleitet werden, die in einer mehrjährigen Ausbildung die Homöopathie erlernt haben.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Nachricht. Ich berate Sie gerne.

 

Weitere Einblicke finden Sie auch auf Instagram oder Facebook.
 

Impressum   Datenschutz